Frühjahrsputz für Kehle und Kopf

Endlich ist er da – der Frühling!
Ist es nicht immer wieder erstaunlich, mit welcher Macht die Sonnenstrahlen frische Energie mobilisieren und ganz allgemein die Stimmung aufhellen?

Heute möchte ich Sie inspirieren, diesen Kraftschub zu nutzen und sich für die nächsten Wochen 2 Dinge vorzunehmen: Einen Frühjahrsputz für die Kehle und einen Frühjahrsputz für den Kopf.

Frühjahrsputz für die Kehle

Das heißt, täglich ein paar kleine Übungen zur Stimmpflege anzuwenden. Alle „Voice Worker“ und „Vielsprecher“ werden sich garantiert wundern, welch positive Auswirkungen es auf die Stimme hat, Fruehjahrsputz fuer Kehle und Kopfwenn sie morgens entweder zu Hause oder auf dem Weg zur Arbeit ein paar kleine Aufwärmübungen für die Stimme machen.

Beginnen Sie den Tag mit einem kleinen Stimm-Warm-Up und starten Sie nicht mit dem üblichen Räusperkonzert, sondern zuerst mal mit etwas Blubbern. So lösen Sie sanft den trägen Schleim von den Stimmlippen und wärmen diese langsam auf, anstatt sie mit einer Schocktherapie zu wecken.

„Blubbern“
Blubbern heißt, einen dicken Trecker nachzuahmen – gemütlich und bequem – ohne Anstrengung. Lassen Sie dafür Ihre Lippen vibrieren und spielen Sie etwas mit den Tonhöhen herum. Das geht unter der Dusche ganz hervorragend, genau so gut aber auch im Auto.

Artikulation
Machen Sie sich dann die Arbeit der Artikulatoren bewusst: regen Sie Lippen, Zunge und Kiefer an, aktiv und wach zu sein beim Sprechen. Dann hat Ihre Stimme auch eine Chance, klangvoll und kräftig zu ertönen:

  • Ploppen Sie mit Ihren Lippen, machen Sie ein paarmal abwechselnd einen Kuss- und Grinsemund.
  • Wecken Sie Ihre Zunge und machen Sie alle möglichen Schnalzgeräusche oder drehen Sie die Zunge im Mund – lassen Sie sie richtig kraftvoll im Mund „herumturnen“.
  • Und lösen Sie dann sanft Ihren Kiefer, der meist ganz schön fest ist. Klappen Sie ihn vorsichtig auf und zu und lösen Sie den „Beißmuskel“ (Masseter). Hierzu finden Sie in meinem Blogbeitrag „Durchbeißen ? Nein Danke!“ eine genaue Anleitung und weitere hilfreiche Informationen.
  • Schneiden Sie dann noch die verrücktesten Grimmassen, die Ihnen einfallen und wecken Sie Ihre mimische Muskulatur. Das macht Spaß und hat wirklich eine anregende Wirkung.

Auch wenn diese kleinen Übungen ganz unspektakulär sind: damit haben Sie schon viel für Ihre Stimme getan. Weitere Warm-Up-Übungen zeige ich Ihnen gerne in einem persönlichen Vocalcoaching.

Frühjahrsputz im Kopf

Ja, und dann möchte ich Ihnen noch einen kleinen Tipp für den Frühjahrsputz im Kopf geben:
Pusten Sie bewusst alle übrig gebliebenen Wintergedanken aus dem Hirn. Nehmen Sie einen tiefen, erfrischenden Atemzug, füllen Sie sich mit Kraft und Energie, und entlassen Sie mit dem kraftvollen Ausatmen alle schweren Gedanken und verbrauchte Energien. Wiederholen Sie das bis zu 5 Mal.

Eine weitere Möglichkeit ist, die Wahrnehmung bewusst auf die schönen Dinge um Sie herum auszurichten und diese zu registrieren. Also nicht „blind“ durch die Gegend zu laufen, sondern die Augen zu öffnen für das Schöne in der Welt. Sicher haben Sie schon mit Freude die vielen jungen Triebe an Bäumen und Pflanzen und die bunt leuchtenden Blüten überall wahrgenommen.

Schauen Sie doch bei Ihrem nächsten Einkaufsgang mal, was Sie sonst noch alles schönes entdecken können. Vielleicht haben Sie auch Lust den Einkaufsgang noch mit einem kleinen Aufenthalt im nahe gelegenen Park zu verbinden und hier die oben beschriebene Atemübung zu machen. Nutzen Sie dieses einfache Tool aus der Positiven Psychologie und sorgen Sie eigenständig für gute Laune – das funktioniert!!! Es bedarf halt nur der Entscheidung dafür…

Wenn Sie mehr über ein effektives Stimm-Warm-Up erfahren oder weitere Möglichkeiten für ein für Sie persönlich sinnvolles Stimmtraining kennen lernen möchten, buchen Sie kurzerhand einen Voice Coaching Termin bei mir hier in Köln. Ich zeige Ihnen gerne, wie Sie Ihre Stimme fit bekommen. Stöbern Sie auch mal auf meiner Webseite herum – dort finden Sie viele Informationen zu Stimme, Sprechen, Singen und mehr.

Und vielleicht gibt es bei Ihnen ein paar Themen, für die Sie seit langem schon eine Lösung suchen. Es könnte für Sie interressant sein, diese innerhalb eines Coachinggesprächs mal zu beleuchten. Nicht nur die Positive Psychologie bietet hier einen Riesenfundus an Optionen.

Ich freue mich über eine Nachricht von Ihnen und wünsche wie immer alles Gute für Ihre Stimme.

Herzlichst,
Ihre

Birgitta Maria Schaub

Kommentare sind geschlossen.