Qualitätsmerkmale eines guten Gesangslehrers

Immer wieder kommt die Frage auf, woran man erkennen kann, ob ein Gesangslehrer gut ist oder nicht. Im Folgenden möchte ich Ihnen gerne einige Anhaltspunkte geben, die Ihnen bei der Lehrerwahl helfen können.

Meiner Meinung nach sollte ein Gesangslehrer auf jeden Fall die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Als erstes sollten Sie sich bei dem Lehrer wohl und aufgehoben fühlen, denn Vertrauen ist eine wichtige Voraussetzung für den Gesangsunterricht.
  • Wenn Sie Probleme mit Ihrer Stimme haben, sollte der Lehrer in der Lage sein, diese zu erkennen und Ihnen ganz konkret weiterhelfen können.
  • Wenn Sie Fragen haben, sollte er sie zu Ihrer Zufriedenheit beantworten können.
  • Er sollte Ihnen genau erklären können, wofür die Übungen, die er Ihnen gibt, gut sind. Das ist auch wichtig, damit Sie zu Hause eine Vorstellung davon haben, was Sie trainieren und worauf Sie beim Üben achten müssen.
  • Gut ist, wenn der Unterricht einerseits die Arbeit an der Gesangstechnik beinhaltet, andererseits aber auch das Singen und Musikmachen genug Raum bekommt. Es ist einfach schön und macht viel Spaß, wenn neu erworbene Erkenntnisse und Fähigkeiten direkt in einem Song oder Lied angewendet werden und ihre Wirkung zeigen können.
  • Am Ende einer Gesangsstunde sollten Sie möglichst nicht heiser sein. Es darf sein, dass Ihre Stimme ein wenig müde ist, schließlich haben Sie Muskulatur trainiert. Diese Müdigkeit sollte aber möglichst nicht länger als eine Stunde andauern, sonst ist Ihre Stimme überanstrengt.

Sie sollten mit einem guten Gefühl aus der Gesangsstunde gehen. Natürlich klappt nicht immer alles wie gewünscht und die damit einhergehende Frustration gehört wohl auch dazu. Aber Spaß und Freude sollten Sie gehabt haben und außerdem sollten Sie gegebenenfalls wissen, was Sie üben können.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie einen für sich passenden Lehrer finden.

Leave a Reply

Pflichtfelder sind mit * markiert.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>